Herzliche Einladung

zu den Begegnungsreisen der Herrnhuter Missionshilfe

Zwei- bis dreimal im Jahr lädt die Herrnhuter Missionshilfe zu Begegnungsreisen ein. Diese werden zum Selbstkostenpreis veranstaltet und dienen in erster Linie dem Kennenlernen der Brüder-Unität samt ihren Gemeinden, Einrichtungen, Projekten und Programmen im Ausland.

Touristische Unternehmungen, Andachten sowie informierende und gemein-
schaftsfördernde Angebote ergänzen das Programm.

In der Regel haben die Reisegruppen eine Größe von 15 bis 25 Personen. Die Reisen sind grundsätzlich offen für alle, die sich dafür interessieren. Die Leitung liegt stets in den Händen von haupt- oder ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Herrnhuter Missionshilfe. Wenn erforderlich, gibt es im Vorfeld der Reise einen gemeinsamen Vorbereitungstag an einem zentralen Ort in Deutschland.

Für die Reisen gelten die Reisebedingungen der Herrnhuter Missionshilfe (Download hier), die detailliert Auskunft geben über zu beachtende Formalitäten.

Weitere Reise-Ideen für die Zukunft

Begegnungsreisen nach:
- Israel und Palästina mit Förderzentrum "Sternberg"
- Nordindien; Nepal (ca. 10-12 Tage)
- Kuba, Westindische Inseln

Rückblick auf durchgeführte Reisen

In den vergangenen Jahren wurden von uns folgende Begegnungsreisen erfolgreich durchgeführt:

2017: Surinam und Tansania
2016: Palästina - mit Schwerpunkt Förderzentrum »Sternberg« - und Jerusalem
2015: Albanien
2015: Südafrika
2014: Lettland
2014: Nikaragua und Costa Rica
2013: Tansania und Malawi
2012: Estland und Lettland
2012: Südafrika
2011: Albanien
2011: Surinam
2010: Tansania (Reise nur für Frauen)
2010: Palästina - mit Schwerpunkt Förderzentrum »Sternberg« - und Israel
2010: Förderzentrum »Sternberg« und Israel (Jugendreise)
2009: Albanien
2009: Tansania
2009: Estland und Lettland
2008: Surinam
2008: Palästina - mit Schwerpunkt Förderzentrum »Sternberg« - und Israel

Gern stellen wir Ihnen Reiseberichte zur Verfügung oder vermitteln Direktkontakte zu Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern.