Mittwoch, 21. August 2019

Kolonialismus und Mission

»Kolonialismus und Mission: Untrennbar verbunden«. Unter diesem Motto lädt der Deutsche Kulturrat am 29. August 2019 um 11 Uhr zu einem Pressegespräch nach Berlin in die Taubenstr. 1 ein. In der Einladung heißt es: »Mission und Kolonialismus sind historisch untrennbar verbunden: Was bedeutet das für die kritische Aufarbeitung beider Themenkomplexe? Wie beeinflusst diese z. T. schwierige Wahlverwandtschaft die Arbeit der Missionsgesellschaften? Was bedeutet und beinhaltet Mission heute? Was...Weiterlesen ...


Mittwoch, 21. August 2019

Kollektenbitte zu Erntedank 2019

Die Herrnhuter Missionshilfe unterstützt das Kinder-Ernährungsprogramm der Brüdergemeine in Malawi im »Dzaleka Refugee Camp«. Z. Zt. befinden sich in dem Programm 240 Kinder, bald werden es 600 Kinder sein. Für 240 Kinder sind 12.100 Euro pro Jahr, für 600 Kinder gut 30.000 Euro pro Jahr erforderlich. Zur Refinanzierung der Kosten bittet die Herrnhuter Missionshilfe um Gaben. Aus Malawi heißt es: »Die meisten Kinder im Lager hungern und gehen mit nur einer Mahlzeit am Tag zu Bett. So war uns...Weiterlesen ...


Sonntag, 11. August 2019

Wohlstandsgefälle gestiegen

Die Polarisierung der globalen Einkommensverteilung hat sich weiter verschärft. Zwischen 1985 und 2017 wuchs das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den 31 Niedrigeinkom-mensländern nur um knapp 60%. In den reichen Geber-staaten der öffentlichen Entwicklungshilfe, die dem OECD-Entwicklungsausschuss angehören, war dagegen ein Zuwachs von 70% zu verzeichnen. Ihr Prokopfeinkommen ist jetzt 26 Mal höher als das der benachteiligten Länder. Dabei sind unterschiedliche Phasen zu beobachten. Bis...Weiterlesen ...


Freitag, 9. August 2019

Musikwoche in Lettland

In den Sommerferien verlassen die meisten Kinder und Jugendlichen die Schulgemeinschaft an der «Christian-David-Schule« bei Barkava in Lettland. Für die in den Schulhäusern verbliebenen Jungen und Mädchen wurde Ende Juli und Anfang August 2019 eine Musikwoche veranstaltet. Zu den Proben konnte ein renoviertes Klassenzimmer genutzt werden. Zur Entspannung traf man sich immer wieder zu Brett- und Kartenspielen sowie anderen Geselligkeiten. Zwei junge Freiwillige aus Japan teilten ...Weiterlesen ...