Donnerstag, 28. Februar 2019

Großes EU-Jugendfestival geplant

Die Jugendmitarbeiterinnen und Jugendmitarbeiter der Brüdergemeine in Europa (hier und hier) planen für 2020/21 wieder einmal ein großes europäisches Festival. Es soll Jugendliche aus der Brüdergemeine über Ländergrenzen hinweg miteinander verbinden. Gemeinsam soll der Glaube gefeiert und Gemeinschaft erlebt werden. Gemeinsam will man in Workshops arbeiten und Konzerte besuchen. Im Vorfeld des Festivals sucht die Brüdergemeine junge Leute aus ganz Europa, die das Festival zunächst planen und...Weiterlesen ...


Dienstag, 26. Februar 2019

Medienmagazin »pro« zur Mission

In seiner Ausgabe für das erste Quartal 2019 geht das Christliche Medienmagazin »pro« der Frage nach, wie Mission heute zu verstehen ist und wie sie heute gelingen kann angesichts zunehmender Säkularisierung. In der Titelgeschichte des Magazins gibt Michael Diener, Präses des Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, einen sehr hilfreichen, differenzierenden Einblick in die aktuelle Lage der Mission (»Unterwegs zu den Menschen«). Sein Text - Download hier (Seiten 6-8) - enthält kaum Neues, aber fasst in...Weiterlesen ...


Montag, 25. Februar 2019

Konsultationen GB - D in Leeds

Vom 15. bis 18. Februar 2019 fanden in Leeds (Yorkshire) zum wiederholten Male Konsultationen zwischen der Brüdergemeine in Großbritannien und in Kontinentaleuropa statt. Fast alle Kirchenleitungsmitglieder aus beiden Unitätsprovinzen konnten daran teilnehmen. Gespräche waren: mögliche Auswirkungen des Brexit, die Erklärung gegen Rechtspopulismus, die in den Brüdergemeinen in Kontinentaleuropa derzeit diskutiert wird, neue Ideen für die Gemeindearbeit, geplante Gemeindepartnerschaften,...Weiterlesen ...


Mittwoch, 13. Februar 2019

Zur Lage in der D. R. Kongo

Die Brüdergemeine in der D. R. Kongo (Foto: Frauense-minar) ist mit betroffen von der dauerhaft schwelenden Krise und der immer wiederkehrenden Gewalt im Land. Das »Deutsche Institut für Ärztliche Mission«, eine Partnerorganisation der Herrnhuter Missionshilfe, widmet dem Land in seinem Magazin »Gesundheit in der Einen Welt« gleich zwei längere Beiträge. Einer befasst sich unter der Überschrift »Rechtsfeier Raum im Herzen Afrikas« (Seiten 4/5) mit der großen Not, dem politischem Wirrwarr und...Weiterlesen ...


Samstag, 9. Februar 2019

Alte Menschen in Tansania

In Tansania sind nur drei Millionen Menschen, d. h. etwa fünf Prozent der Bevölkerung, älter als 60 Jahre. + + Nur vier Prozent der nicht mehr Arbeitsfähigen verfügen über eine Rente. + + In den Jahren 2017 und 2018 wurden 194 alte Menschen wegen angeblicher Hexerei - de facto meist wegen diverser Demenzerscheinungen - getötet. In den Vorjahren waren es jeweils etwa 500 alte Menschen. + + 24 Prozent der Seniorinnen und neun Prozent der Senioren berichten über Gewalterfahrungen. + + + Frauen...Weiterlesen ...


Treffer 1 bis 5 von 7
<< Erste < Vorherige 1-5 6-7 Nächste > Letzte >>