Montag, 23. Dezember 2019

Sorgenvolle Weihnachten

Theologiestudierende in Musawas im Mayangna-Gebiet

Das »Bulletin V« aus dem Theologischen Seminar der Brüdergemeine in Musawas mit Datum vom 7. Dezember 2019 informiert über Studienangelegenheiten sowie über die politische Lage vor allem im Gebiet der indigenen Mayangnas. In diesem Zusammenhang ist davon die Rede, dass die Regierung von Nikaragua seit dem 24. Oktober 2019 dabei sei, Siedlergemeinschaften von illegal besetzten indigenen Territorien zu vertreiben. Am 2. November 2019 mussten in Suniwas und Saubi auf polizeilichen Druck 70 aus dem Westen eingedrungene Familien ihre Häuser verlassen. Bei einer gleichartigen Aktion am 9. November 2019 in Biltingni kam es zu Gewaltszenen, bei denen drei Mayangnas verletzt wurden, einer von ihnen schwer: Carinio Charles Taylor (30), Felix Lopez Bruno (28) und Centeno Jacobo Lopez (45). Die vertriebenen Siedlergemeinschaften drohten den Indigenen, es werde bei ihnen »blutige Weihnachten« geben.