Samstag, 2. November 2019

Talente werden gefördert

Etwa 750 Euro pro Jahr kostet in der tansanischen Rukwa-provinz für Jugendliche eine weiterführende Ausbildung über den Besuch einer einfachen Berufsschule hinaus. Damit sind Studien-, Verpflegungs- und Internatsgebühren sowie gelegentliche Reisekosten abgedeckt. Doch längst nicht alle talentierten Jugendlichen bzw. deren Eltern können diese Summe aufbringen, weshalb es entsprechende kirchliche Hilfsprogramme, finanziert aus Europa, gibt. Zu den Jugendlichen, die von einem solchen Programm profitieren, gehören Janeth Makungu, Alfred Sailanga und Raphael Kanoni (alle Lehramt) sowie Sajen Msagala (Technische Universität) und Ignatius Mkonga (Universität für Handel und Unternehmertum). Die Missionsorganisationen der Brüdergemeine in Dänemark (BDM) und in den Niederlanden (ZZg) teilen sich je zur Hälfte in deren Studienkosten.