Mittwoch, 17. Juli 2019

Elim wird Touristenmagnet

Missionsschule, heute Computer-Zentrum, mit »Free Slave Monument«

Elim im Südafrika, einst eine Missionsstation der Brüdergemeine, entwickelt sich mehr und mehr zu einem Touristen-Magneten. Das berichtet Renate Cochane, die den Ort erst kürzlich besuchte. Kurzbericht hier. Man erreicht das beein-druckend restaurierte Dorf, zu dem das Förderzentrum »Elim Home« gehört, von Kapstadt auf einer der schönsten Küstenstraßen der Welt (R 44, Clarence Drive). Es gibt ein kirchliches Gästehaus; alle Zimmer mit WC und Dusche. Von Elim aus kann man einen Ausflug an die Südspitze Afrikas, das »Cape Agulhas«, unternehmen. Elim ist der einzige Ort in Südafrika mit einem Denkmal für befreite Sklaven. Der Ort zeichnet sich durch eine abwechslungsreiche Umgebung mit artenreicher Fynbosvegetation aus. Die alte Missionsschule wurde mit Förderung des Denkmalschutzes renoviert. Sie beherbergt jetzt u. a. ein Computerzentrum mit freiem WLAN.