Montag, 17. September 2018

Buch zur Sklaverei in Surinam

Im September 2018 erscheint in den Niederlanden im »Ambo | Anthos-Verlag« ein neues Buch über Sklaverei und Sklavenbefreiung in Surinam. Es zeichnet sich durch eine neue wissenschaftliche Betrachtungsweise aus, indem es den Schwerpunkt nicht auf das Leben der tausenden Sklaven auf den Plantagen legt, sondern die Gemeinschaften der Befreiten und die Selbstbefreiung dieser Gruppe in den Fokus nimmt. Er vertritt die These, die Sklavenbefreiung habe - vor allem durch Emanzipation in den Städten - schon lange vor der politischen Befreiung am 1. Juli 1863 eingesetzt. Der preisgekrönte Autor, Karwan Fatah-Black (geb. 1981), studierte Geschichte an der Universität Amsterdam und promovierte 2013 an der Universität Leiden. Sein Buch trägt den Titel »Eigendomsstrijd: De geschiedenis van slavernij en emancipatie in Suriname«. Paperback; ISBN-13: 978-9026339318. Preis noch nicht veröffentlicht.