Surinam-Konzerte zum Weltgebetstag

Hamburg, Hauptkirche St. Petri und Heilandskirche, 26. Januar 2018 - 27. Januar 2018

In Hamburg wird es im Januar 2018 gleich zwei Konzerte mit der aus der Brüdergemeine in Surinam stammenden Jazz-Sängerin Denise Jannah geben, die die Tochter des Pfarrers Karel Zeefuik ist: am Freitag, dem 26. Januar, um 19 Uhr in der Hauptkirche St. Petri sowie am Sonnabend, dem 27. Januar, um 17 Uhr in der Heilandskirche im Stadtteil Hamburg-Uhlenhorst: Das Thema der Konzerte, die ein Beitrag zum Weltgebetstag 2018 sind, lautet: »Singi - Dansi – Prisiri! Musik aus Surinam«. Denise Jannah (Jahrgang 1956) studierte in den Niederlanden zunächst Jura und dann Musikpädagogik. Anschließend startete sie, nachdem sie eine Weile als Gesangslehrerin gearbeitet hatte, eine Karriere als Sängerin und gelegentlich als Schauspielerin. Sie empfing weltweit mehrere Preise. Wo immer sie auftritt, gilt sie als ein »Export-Schlager« von Surinam. Bei ihren Konzerten wird sie diesmal begleitet von einer dreiköpfigen Band: Robby Alberga (Gitarre), Mark Westfa (Bassgitarre) und Walther Muringen (Schlagzeug). Plakat hier. Konzert-Infos u. a. hier und hier.