Weltweit verbunden leben


Struktur der weltweiten Brüder-Unität und statistische Angaben hier.
Aktuelle Karte der weltweiten Brüder-Unität hier (Autor: Michael Schulze).
Länder, in denen es gegenwärtig eine Brüdergemeine gibt, hier.
Schaubild zu den gegenwärtigen Größenverhältnissen hier.


Die Herrnhuter Missionshilfe (HMH) ist die Missionsorganisation der Evangelischen Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine in Deutschland. Ihre Rechtsform ist der eingetragene Verein.

Die HMH pflegt Kontakte zu Menschen in vielen Ländern, vor allem in Tansania, Malawi, Südafrika und in den palästinensischen Autonomiegebieten, aber auch in Nikaragua, Surinam, Nordindien, Nepal, Albanien und Lettland. Dabei bevormundet sie nicht, sondern arbeitet mit lokalen Kirchen und Initiativen partnerschaftlich zusammen. Des weiteren unterstützt sie Gemeinden und Gruppen in Deutschland, die ihrerseits missionarisch aktiv sind. Sie weiß sich eingebunden in ein Netzwerk verschiedener Missions- und Hilfsorganisationen, insbesondere in das Netzwerk der weltweiten Brüder-Unität.

Die HMH sorgt mit einem kleinen Mitarbeitenden-Stab und mit einem großen Freundeskreis sowie mit zahlreichen Ehrenamtlichen dafür, dass die Frohe Botschaft von Jesus Christus in Wort und Tat ausgebreitet wird. Dabei geht es ihr vor allem um den Einzelnen und dessen Eingliederung in die Gemeinschaft sowie um Hilfe zur Selbsthilfe.

Die HMH widmet sich dem Gemeindeaufbau, der Stipendiengewährung, der medizinisch-sozialen Versorgung, der technischen Unterstützung, der schulischen und beruflichen Ausbildung, der Förderung des Theologiestudiums sowie der Nothilfe. Sie vermittelt Jugendliche und Erwachsene zu Freiwilligeneinsätzen und veranstaltet Begegnungsreisen.

Wir wertschätzen Sprache, Kultur und geschichtliche Erfahrungen derjenigen Völker und Gruppen, mit denen wir es zu tun haben, und verstehen sie als Bereicherung. In der Vielfalt der Glaubens- und Lebensformen, die uns in der weltweiten Brüder-Unität begegnen, sehen wir ein Geschenk Gottes. Im Regelfall entsenden wir für Dauereinsätze kein Personal aus Europa, stattdessen bedienen wir uns der Kompetenz von Einheimischen.

Mission zielt nach unserem Verständnis weder auf das zahlenmäßige Wachstum von Kirche noch auf Vergrößerung ihrer Macht und ihres Einflusses, sondern auf das Heil und das Wohl des Einzelnen. Sie bedeutet ganzheitliche, liebevolle, bedingungslose und verbindliche Zuwendung von Mensch zu Mensch.

In der Herrnhuter Brüdergemeine ist Mission keine Aufgabe von Einzelnen, sondern Aufgabe der  g a n z e n  Gemeinde. Die Verkündigung der Evangeliums besitzt bei uns denselben Stellenwert wie das Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung.