Donnerstag, 31. März 2016

Minister Gerd Müller in Tansania

Am Ostersonntag 2016 begann Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) eine mehrtägige Afrika-Reise. Zum Auftakt besuchte er das weltweit größte Flüchtlingslager »Dadaab« in Kenia. Dort leben nach Angaben des Flüchtlingshilfswerkes UNHCR rund 350.000 Menschen; die meisten von ihnen stammen aus Somalia. Wie kann den Menschen eine Bleibe-Perspektive geboten werden? Nach Ansicht von Gerd Müller braucht Afrika dazu neben einer Bildungsoffensive eine neue »grüne Revolution«, um die Ernährung der...Weiterlesen ...


Mittwoch, 30. März 2016

Neuigkeiten aus Sierra Leone

Vor zehn Jahren entstand in Kaihlun (Sierra Leone) die »Luawa Yiehun Moravian Secondary School«. Sie wird vor allem von einer Brüdergemeine in Charlotte/N.C. unterstützt, der Gemeinde »The Little Church on the Lane«. Sierra Leona in Westafrika ist eins von derzeit 15 Missionsgebieten der weltweiten Brüder-Unität. Die Geschwister in den USA haben in den Aufbau und den Betrieb der Schule schon sehr viel Geld investiert. Jetzt besorgten sie für die Schule noch ein komplettes System für die...Weiterlesen ...


Dienstag, 29. März 2016

Fußball mit 25 Flüchtlingen

Am 28. März 2016, dem Nachmittag des Ostermontags, fanden in der Turnhalle des »Evangelischen Zinzendorf-Gymnasiums« in Herrnhut über zweieinhalb Stunden hinweg eine Reihe von besonderen Fußballspielen statt. Insgesamt 25 Flüchtlinge aus sieben Ländern, die derzeit allesamt im Asylbewerberheim in Löbau untergebracht sind, waren einer Einladung der örtlichen Flüchtlings-Arbeitsgruppe der Brüdergemeine gefolgt und genossen eine sportliche Aktivität zum Ausklang des Osterfestes. Es ging überaus...Weiterlesen ...


Montag, 21. März 2016

Herzlichen Dank, Fred Walch!

Am 18. März 2015 wurde im Unitätshaus in Bad Boll am Rande einer Vorstandssitzung der Herrnhuter Missionshilfe Fred Walch als Referent für Finanzen und Projekte verabschiedet. Insgesamt 14 Jahre hatte er diesen Dienst mit persönlicher Hingabe, viel Phantasie und großem Erfolg getan. Er war einerseits ein treuer Buchhalter, andererseits ein kreativer Projektentwickler und -begleiter und außerdem ein genialer Kommunikator und Netzwerker. Mit kirchenleitenden Persönlichkeiten und Fachkräften aus...Weiterlesen ...


Montag, 21. März 2016

Keine beleidigende Sprache

Das Förderzentrum der weltweiten Brüder-Unität auf dem Sternberg (bei Ramallah, Palästina) nutzt seinen arabischen Internetauftritt dazu, von allen Menschen eine korrekte Sprache im Blick auf Menschen mit Behinderungen zu fordern. Noch würden böse und beleidigende Formulierungen, die eigentlich längst gesellschaftlich geächtet seien, in der Öffentlichkeit immer wieder gebraucht. Wer Begriffe wie »Idiot« oder »Verrückter« oder »geistig Zurückgebliebener« verwendet, der verkenne den wahren...Weiterlesen ...


Treffer 1 bis 5 von 11
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-11 Nächste > Letzte >>