Dienstag, 29. März 2016

Fußball mit 25 Flüchtlingen

Die einzelnen Spiele dauerten jeweils siebeneinhalb Minuten.

Am 28. März 2016, dem Nachmittag des Ostermontags, fanden in der Turnhalle des »Evangelischen Zinzendorf-Gymnasiums« in Herrnhut über zweieinhalb Stunden hinweg eine Reihe von besonderen Fußballspielen statt. Insgesamt 25 Flüchtlinge aus sieben Ländern, die derzeit allesamt im Asylbewerberheim in Löbau untergebracht sind, waren einer Einladung der örtlichen Flüchtlings-Arbeitsgruppe der Brüdergemeine gefolgt und genossen eine sportliche Aktivität zum Ausklang des Osterfestes. Es ging überaus fair und friedlich und mitunter auch recht lustig zu, wenn die Amateur-Kicker aus Afghanistan, Indien, dem Irak, Pakistan, Palästina, Somalia und Syrien in gemischten Mannschaften gegeneinander antraten. Wohl noch nie dürfte es in dieser Turnhalle so international zugegangen sein.