Montag, 30. November 2015

ZZg jetzt auf Zukunftskurs

Gäste aus Tansania bei einem ZZg-Missionsfest in Zeist

Die niederländische Schwesterorganisation der Herrnhuter Missionshilfe, die »Zeister Zendingsgenootschap«, richtet sich organisatorisch neu aus. In Zeiten sinkender Zuschüsse und Spenden will man ein Projektbüro in Surinam eröffnen, um den Informationsfluss zwischen den Projektträgern in Surinam und den Unterstützern in der Heimat zu fördern. Die Beziehungen zu anderen Missionsgesellschaften der Brüdergemeine sollen intensiviert werden. Unter den Stichworten »Wort«, »Tat« und »Beziehungen« wurde festgehalten, dass man sich weiterhin um die Verkündigung, den Kirchenbau und die theologische Ausbildung, um medizinische Hilfe, Diakonie und Entwicklung sowie um die brüderische Identität und einen guten wechselseitigen Austausch kümmern will. Auch dem Fundraising und der besseren Nutzung des Eigenkapitals soll Aufmerksamheit geschenkt werden.