Montag, 30. November 2015

Kampf gegen HIV/Aids

Vor und nach dem Test - das aufklärende Gespräch

Die Verantwortlichen für den Gesundheitsdienst der Südwest-Provinz der Brüdergemeine in Tansania unter Leitung von Isabela Kaonga werden nicht müde in ihrem Kampf gegen HIV/Aids. Noch immer gibt es vielerorts die Scheu, sich testen zu lassen oder auch nur über die Krankheit zu reden. Bei einer Aufklärungs-Veranstaltung in Mlowo (Mbozi-District) wurden 178 Personen getestet; fünf Frauen und drei Männen waren HIV-positiv und wurden diesbezüglich beraten. Eine weitere Veranstaltung in Uyole bei Mbeya nutzten 266 Personen, um sich auf den HI-Virus testen zu lassen. Hier waren neun Frauen und drei Männer HIV-positiv. Auch mehrere junge Prostituierte ließen sich testen. Zu den Veranstaltungen, die im öffentlichen Raum stattfanden, lud jeweils ein Chor aus der Brüdergemeine mit seinen Liedern ein. Kurze Bildberichte hier und hier.