Sonntag, 29. November 2015

Ende der Ebola-Epidemie in Sicht

Fiebermessen bei einer Ebola-Verdachtskontrolle

Nach über 18 Monaten Angst und Schrecken für die Menschen in Guinea, Liberia und Sierra Leone ist in Westafrika nunmehr ein Ende von Ebola in Sicht. Sierra Leone und Liberia sind bereits für Ebola-frei erklärt worden. Nachdem jetzt auch in Guinea der letzte Patient als geheilt entlassen wurde, gibt es nach Angaben der Behörden erstmals keinen registrierten Ebola-Fall in Westafrika mehr. Um einen erneuten Ausbruch zu verhindern, müssen die Gesundheitssysteme in den Ländern aufgebaut und die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Epidemie aufgearbeitet werden. Im Auftrag der »Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit« wird das »Deutsche Institut für Ärztliche Mission« so genannte »Open-Space-Konferenzen« moderieren. Weitere Informationen in einer Pressemeldung - Download hier.