Freitag, 6. November 2015

Endlich! Die ganze Bibel in Yup'ik

Bischof P. Green und Dozent E. Dehnert bei den neuen Bibeln im "Moravian Bookstore" in Bethel/AK

Es war am 13. August 2015, dem 288. Gründungstag der Erneuerten Brüder-Unität, als die indigenen Mitglieder der Brüdergemeine in Alaska erstmals eine vollständige Bibel in Yup'ik, ihrer Muttersprache, in den Händen hielten. Wie ein Lauffeuer hatte sich in der Stadt zuvor die Nachricht verbreitet, dass das Schiff mit der ersehnten Fracht in den Hafen von Bethel/AK eingelaufen war. Die Menschen eilten zum »Moravian Bookstore«, um eine Bibel in Yup'ik zu kaufen oder wenigsten zu sehen. Die Käuferinnen und Käufer der Bibel drückten diese beim Hinausgehen aus dem Geschäft zärtlich an sich wie sonst nur ein kleines Baby. Wer in seiner Muttersprache viele Bibelübersetzungen zur Verfügung hat, vermag sich kaum vorzustellen, wie groß die Freude der Yup'ik über »ihre« Bibel war, deren Entstehung insgesamt 25 Jahre gedauert hatte. Mehr hier (Seite 29).