Mittwoch, 4. Februar 2015

ZZg steht vor Veränderungen

Bekanntes Logo, renommierte Marke

Die Zeister Missionsgesellschaft (ZZg), die Schwesterorganisation der Herrnhuter Missionshilfe in den Niederlanden, gegründet bereits 1793 und damit älteste Missionsorganisation der Brüdergemeine, steht vor großen Herausforderungen. Aufgrund sinkender Einnahmen, vor allem aufgrund ausbleibender staatlicher Entwicklungshilfemittel, müssen bis Ende 2015 umfassende Strukturveränderungen vorgenommen werden. Im Vorfeld der bei der Hauptversammlung im Juni 2015 zu fassenden, weitreichenden Beschlüsse bot Age Kramer, der Generalsekretär der ZZg, an, zu Gesprächen in die niederländischen Brüdergemeinen zu kommen. In den »EBG Niewus« von Januar 2015 bat er um dreierlei: a) Die Gemeinden in den Niederlanden, die die ZZg tragen, mögen gemeinsam mit den ZZg-Mitarbeitenden über die Zukunft der zu verkleinernden Organisation nachdenken. b) Alle Freundinnen und Freunde der ZZg mögen die Frage beantworten, wie äußere und innere Mission aussehen kann, wenn nur noch wenig hauptamtliches Personal und nur noch geringe Projektmittel zur Verfügung stehen. c) Alle Menschen guten Willens mögen die ZZg bei ihrem wahrscheinlich schmerzhaften Strukturanpassungsprozess mit ihrer Fürbitte begleiten.