Samstag, 17. Januar 2015

Brief an die Bundeskanzlerin

Logo des Aktionsbündnisses

Der Vorstand der Herrnhuter Missionshilfe hat die Mitunterzeichnung eines Briefes an die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel beschlossen, der kürzlich auf Initiative des »Aktionsbündnisses gegen Aids« entstand. Der Brief mit der Überschrift »G7-Gipfel 2015: Für ein Ende von Aids, Tuberkulose und Malaria 2015« dankt der Bundeskanzlerin dafür, dass sie die vernachlässigten und armutsassoziierten Krankheiten als Schwerpunktthema auf die Agenda des nächsten G7-Gipfels gesetzt hat und dass sie dafür eintritt, die bislang nicht erreichten Millenniumsentwicklungsziele auch nach 2015 weiter zu verfolgen. Der Brief erinnert an die besondere Verantwortung Deutschlands als Gastgeber für den G7-Gipfel 2015. Er mahnt zu neuen entwicklungspolitischen Anstrengungen sowie zur Mobilisierung zusätzlicher Ressourcen auf dem Gesundheitssektor durch die reichsten Staaten der Erde. Ein Ende von Aids, Tuberkulose und Malaria bis 2030 und ein würdevolles, armutsfreies Leben für alle sei möglich. Eine unabdingbare Voraussetzung bildet die Beseitigung aller Formen der Stigmatisierung und Diskriminierung vor allem gegenüber marginalisierten Bevölkerungsgruppen. Weiterhin müssen viele Länder dabei unterstützt werden, ihre schwachen Gesundheitssysteme nachhaltig zu stärken und mit ausreichendem Personal auszustatten. - Den Wortlaut des Briefes gibt es als Download hier.