Montag, 12. Januar 2015

Die zwei Gelegenheiten nutzen

Die Flaggen der so genannten »G7-Staaten«

Die Initiativen »erlassjahr.de – Entwicklung braucht Entschuldung« und »Aktionsbündnis gegen AIDS« haben dazu aufgerufen, die zwei wichtigsten internationalen Konferenzen, die im Jahre 2015 in Deutschland stattfinden, zu nutzen, um mit Kreativität und Nachdruck auf die jeweiligen entwicklungspolitische Anliegen aufmerksam zu machen. Große öffentliche Aufmerksamkeit werden einerseits der G7-Finanzgipfel vom 27. bis 29. Mai 2015 im Dresdener Stadtschloss, andererseits das Treffen der G7-Staatschefs am 7./8. Juni 2015 im bayrischen Schloss Elmau (bei Mittenwald) genießen. Nach den G8-Gipfeln in Köln (1999) und Heiligendamm (2007) wird Deutschland damit zum dritten Male Gastgeber des Gipfeltreffens der mächtigsten Staaten der Erde sein.
Während der beiden Konferenzen soll es medienwirksame Aktionen, parallele Veranstaltungen und auch Gottesdienste geben. Im Vorfeld der Konferenzen soll auf die zahlreichen prominenten Teilnehmenden entwicklungspolitischer Druck ausgeübt werden. Unter anderem plant »erlassjahr.de« für den 27. Mai 2015 vor dem Dresdner Stadtschloss einen menschlichen Wecker und am 28. Mai 2015 ein Hearing zum globalen Finanzsystem mit Fachleuten aus der ganzen Welt. Das »Aktionsbündnis gegen AIDS« propagiert ein großes Programm, mit dem ein Ende von HIV/Aids bis 2030 erreichbar ist. Mehr hier und hier.