Montag, 15. Dezember 2014

Erstmals Losungen in Farsi

Losungsbuch 2015 in Farsi

Die Losungen, das weltweit wohl am meisten verbreitete Andachtsbuch, sind jetzt auch in Fersi, der persischen Sprache, erhältlich. Das spannende Herausgabe-Projekt nahm seinen Anfang im Laufe des Jahres 2014 in Bayreuth. Menschen aus dem Iran suchten dort Asyl und kamen dabei auch mit den Kirchen vor Ort in Kontakt. Viele Asylsuchende aus dem Iran lassen sich in Deutschland taufen und beschäftigen sich auch mit der Bibel. Freiwillige Mitarbeitende in Bayreuth haben dabei bemerkt, dass einige Asylsuchende, die die Losung als Schreibausgabe besaßen, sich die jeweiligen Tagestexte auf Farsi dazu schrieben. Daraus entstand die Idee, die Losungen auch in Farsi herauszugeben. Die Übersetzung übernahm eine Gruppe Asylsuchender aus dem Iran. In Deutschland leben etwa 130.000 iranischstämmige Menschen. Die Zahl derer, die sich einer christlichen Gemeinde anschließen und denen eine Losung auf Farsi als Andachtsbuch dienen kann, steigt ständig. Am 12. Dezember 2014 verließen die ersten persischen Losungen die Druckerei in Herrnhut. Sie sind ab sofort in der Comenius-Buchhandlung Herrnhut (www.cobu-shop.de) erhältlich und selbstverständlich über den Buchhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz bestellbar.