Dienstag, 25. November 2014

Viel Arbeit, Freude und Segen

Elisabeth Hartmann inmitten "ihrer" indischen Mädchen

Einen ausführlichen, höchst lebendigen Bericht über ihre Arbeit und ihre Freizeit sowie über ihre ersten interkulturellen Erfahrungen hat die junge Freiwillige Elisabeth Hartmann aus Niesky geschrieben, die über das entsprechende Programm der »Evangelischen Mission in Solidarität« (EMS) ein Jahr lang in einer Kindereinrichtung in Secunderabad (Indien) weilt. Der Bericht verdeutlicht, dass die Freiwillige manchmal bis an die Grenzen ihrer physischen und mentalen Leistungsfähigkeit gefordert wird, dass ihr die Arbeit aber auch sehr sinnvoll erscheint und große Freude macht. Wenn das Englisch der ihr anvertrauten Mädchen immer besser wird und wenn die Junge Gemeinde vor Ort durch ihr Engagement inzwischen doppelt so groß ist wie zuvor, dann kann Elisabeth Hartmann sich das als Erfolg zuschreiben. Das von ihr verfasste und mit den Mädchen eingeübte Krippenspiel in englischer Sprache wird sicher viel Beifall bekommen. Der gesamte Bericht hier.