Freitag, 7. November 2014

Erwachsene lernen lesen

Alphabetisierungs-Kampagne der Brüdergemeine im unterentwickelten Binnenland von Surinam

Der Analphabetismus stellt im Binnenland von Surinam ein großes Problem dar. Viele Erwachsene können gar nicht oder nur sehr schlecht lesen, schreiben und rechnen. Als sie vor Jahren zur Schule gingen, herrschte Bürgerkrieg, der den Lehrbetrieb immer wieder beeinträchtigte bzw. total unterbrach. Wer nicht lesen, schreiben und rechnen kann, hat es oft schwer, ein geregeltes Einkommen zu erzielen. Darum organisiert die Brüdergemeine in Surinam jetzt Alphabetisierungskurse für Erwachsene. Für den ersten Kurs hatten sich 115 Personen angemeldet. Der zweite Kurs erreichte schon 170 Personen, zum großen Teil Frauen. Zentren der Alphabetisierung sind Djoemoe und Godo. Für den Kursbesuch einer Person müssen 80 Euro aufgewendet werden. Die »Zeister Missionsgesellschaft« (ZZg), die niederländische Schwesterorganisation der Herrnhuter Missionshilfe, sammelt Spenden für dieses erfolgreiche Projekt . Länderinformationen zu Surinam hier.