Dienstag, 21. Oktober 2014

Neue deutsche Afrika-Politik

Chancenkontinent Afrika

Hingewiesen sei auf eine Veranstaltung am Dienstag, dem 12. November 2014, von 16 Uhr bis 18 Uhr im »Afrikahaus«, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin, mit dem Thema: »Die neue Afrika-Politik des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) - Wie sieht sie aus und wie bewerten Nichtregierungsorganisationen sie für ihre Arbeit?«. Mit dabei ist Christoph Rauh, Referatsleiter Grundsatzfragen der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit im BMZ in Bonn. Im März 2014 hat das BMZ anlässlich des Pariser EU-Afrika-Gipfels die neue Afrika-Politik unter dem Titel »Afrika auf dem Weg vom Krisen - zum Chancenkontinent« vorgestellt. Im Papier - Download hier - heißt es, Afrika sei ein Chancen-, ein Nachbar- und Wachstumskontinent. Es gelte, diese Potentiale für nachhaltige Entwicklung zu nutzen und mit den afrikanischen Partnern Perspektiven zu entwickeln. Als Kernpunkte der neuen afrikapolitischen Initiative des BMZ werden unter anderem Berufsbildungszentren für die ländliche Entwicklung und das staatliche Gesundheitswesen, ein Beschäftigungsfonds und diverse Ausbildungspartnerschaften mit der deutschen Wirtschaft, ein Frühwarnsystem für steigende Nahrungsmittelpreise sowie die Einrichtung eines deutsch-afrikanisches Jugendwerk aufgeführt. Mehr zu der Veranstaltung hier.