Freitag, 1. August 2014

Großartiges Spendenergebnis

Mädchen von der Ostküste Nikaraguas

Die Brüdergemeine Bad Boll (Landkreis Göppingen) hat mit diversen Geldsammlungen und Aktivitäten rund um ihr Missionsfest am 29. Juni 2014 einen Netto-Erlös in Höhe von 3.500 Euro erzielt, der der Unitätsprovinz Nikaragua, insbesondere dem Krankenhaus in Bilwi, zugute kommen soll. Vielen Dank! Zwischen der Brüdergemeine in Bad Boll und der Brüdergemeine in Nikaragua gibt es seit etwa einem Jahr partnerschaftliche Beziehungen. Diese rühren daher, dass einige Familien aus Nikaragua, insbesondere aus dem Urwalddorf Asang, in Kontakt gekommen sind mit dem Herrnhuter Kreis in München. Einige aus diesen Familien waren in Bad Boll beim Missionsfest zugegen. Zu Weihnachten 2013 schenkte die Gemeine Bad Boll ihrer nikaraguanischen Partnergemeinde eine Kirchenglocke.