Donnerstag, 10. Juli 2014

Partnerschaftsreise beginnt

Gruppenbild der Tansania-Reisegruppe

Am 23. Juli 2914 beginnt mit einer Andacht im Frankfurter Flughafen die dreiwöchige Reise von acht Männern und Frauen aus Deutschland und Tschechien in das Südhochland von Tansania, speziell nach Ibungu. Initiatorin der Reise ist die Brüdergemeine Rhein-Main, die seit einer Reihe von Jahren mit den Brüdergemeinen in Ibungu und Potštejn (Tschechien) besonders verbunden ist. Schon mehrmals reisten kleine Gruppen aus Deutschland zum Kennenlernen und zum gegenseitigen Austausch nach Tansania und umgekehrt. Aber noch nie waren Geschwister aus Potštejn in diese Aktionen einbezogen. Die Reisenden haben sich vor ihrem Abflug mehrmals getroffen und ein spannendes Programm verabredet - siehe hier, Seiten 9+10. Bei der Reise soll gemeinsam - biblisch-theoretisch und auch praktisch - zum Thema »Bewahrung der Schöpfung« gearbeitet und eine Trinkwasserleitung für Ibungu offiziell in Betrieb genommen werden. Der Bau dieser Wasserleitung, der ersten überhaupt für das kleine, abgelegene Dorf Ibungu, war ein mehrjähriges Partnerschaftsprojekt.