Freitag, 9. Mai 2014

Tansania gewinnt Fußball-WM

Endspiel-Ergebnis: Tansania (weiß) - Burundi 3:1. Die Sieger wurden in Tansania vom Premierminister empfangen und zu einer fulminanten Party eingeladen.

Tansania gewann in Fluminense (Brasilien) den »Street Child World Cup 2014« im Jungen-Fußball. Teams aus 15 Ländern hatten - zunächst in drei Vorrundengruppen - an diesem Kleinfeld-Turnier teilgenommen. Einem 6:1-Sieg im Halbfinale gegen die USA ließen die Tansania-Boys einen 3:1-Finalsieg gegen Burundi folgen. Die Straßenkinder, die mit dem Event auf ihr Schicksal aufmerksam machen und um vermehrten Schutz für sich werben wollten, waren allesamt zwischen 14 und 16 Jahren alt. Jedes Team umfasste neun Jugendliche, von denen sieben auf dem Feld standen. Trägerin des zum zweiten Male ausgetragenen Wettbewerbs ist die britische Bewegung »Street Child United«, die 19 nationale Organisationen aufgefordert hatte, ein Straßenkinderteam zusammenzustellen. Kurzes Video vom Endspiel - hier. Alle Ergebnisse hier. Parallel zum Jungen-Turnier fanden noch ein Mädchen-Turnier, ein Kunstwettbewerb sowie ein Straßenkinder-Kongress statt.