Freitag, 14. März 2014

WAW hat neue Vorsitzende

Die Württembergische Arbeitsgemeinschaft für Weltmission (WAW), die für die missionarische Ausrichtung der kirchlichen Arbeit im »Ländle« Verantwortung trägt und der von Anfang an auch die Herrnhuter Missionshilfe angehört, hat auf ihrer Jahrestagung am 10. März 2014 in Mosbach am Neckar eine neue Vorsitzende gewählt. Dr. Gisela Schneider, die Direktorin des Difaem, Deutsches Institut für Ärztliche Mission e. V. und der Tropenklinik »Paul-Lechler-Krankenhaus« in Tübingen, löst nach 18 Jahren Dr. Bernhard Dinkelacker, den ehemaligen Geschäftsführer der »Evangelischen Mission in Solidarität« (EMS) in Stuttgart, im Amt ab. Der Arbeitsgemeinschaft gehören etwa 30 für die Weltmission engagierte Organisationen an. Als Vertreter der Herrnhuter Missionshilfe im geschäftsführenden Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft wurde Christoph Reichel (Ulm) als Nachfolger von Frieder Vollprecht (Bad Boll) gewählt. Näheres in einer Pressemeldung - hier.