Montag, 4. November 2013

ÖRK-Vollversammlung eröffnet

Blick in den Plenarsaal der 10. Vollversammlung des ÖRK in Busan (Südkorea) mit Delegierten aus 345 Mitgliedskirchen

In Busan (Südkorea) hat am 30. Oktober 2013 die 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) begonnen, die noch bis zum 8. November 2013 dauert. Das Thema der Konferenz, von der auch zwei wegweisende Missionserklärungen erwartet werden, lautet: »Gott des Lebens, weise uns den Weg zu Gerechtigkeit und Frieden.« Unter den Versammelten befinden sich auch Delegierte der Brüdergemeine in Nikaragua, Nordamerika, Südafrika, Suriname, Europa und Westindien-Ost. Dr. Olav Fykse Tveit, Generalsekretär des ÖRK, betonte in seiner Eröffnungsansprache: »Die Idendität der Kirche ist missionarisch.« Er benannte fünf Schwerpunkte kirchlichen Engagements: Solidarität mit den Armen, größere sichtbare Einheit der Kirche, Mission und Erneuerung, Frieden und Gerechtigkeit sowie Ausbau der interreligiösen Beziehungen.