Dienstag, 1. Oktober 2013

Surinam-Spielfilm

Filmplakat »Hoe duur was de suiker«

Zur Eröffnung des diesjährigen »Niederländischen Film-Festivals« wurde am 25. September 2013 in Utrecht die Verfilmung eines Romans gezeigt, der sich mit der frühen Geschichte Surinams (1765-79) und der damals dort herrschenden Sklaverei befasst. Der Roman von Cynthia Mc Leod gehört in Surinam zu den Bestsellern. Regie bei dem Film führte Jean van de Velde. Buch und Film tragen denselben Titel: »Hoe duur was de suiker« (Wie teuer war der Zucker). Am Donnerstag, dem 3. Oktober 2013, kommt es im »Hotel Theater Figi« in Zeist (NL) zu einer weiteren Aufführung des Filmes inklusive eines brüderischen Rahmenprogrammes, das den Film in die Reihe der Festveranstaltungen zum Jubiläum »150 Jahre Abschaffung der Sklaverei in Surinam« hineinstellte. Den Film gibt es bis jetzt nur in niederländischer Sprache. Zum Film-Trailer geht es hier.