Mittwoch, 4. Juli 2018

Frans Engel in SA heimgegangen

Am Montag, dem 2. Juli 2018, ist in Kapstadt der Pfarrer i. R. Frans Engel heimgegangen. Er wurde 1930 in Spanjaardskloof, einer Außenstation von Elim, geboren und diente in mehreren Brüdergemeinen in Südafrika (Enon/Bersheba, Genadendal, Mamre, Elsiesrivier, Bellville). In Deutschland war er von 1974 bis 1977 - in einem ökumenischen Austauschprogramm - Pfarrer in der Brüdergemeine Neuwied. Er gehörte zu den führenden Köpfen der Brüdergemeine im Kampf gegen die Apartheit und war auch bekannt mit Nelson Mandela. Im Jahre 1995 begrüßte er den südafrikanischen Präsidenten in Genadendal (Video hier). Zusammen mit Martin Wessels und Isaac Balie verfasste er ein Dossier, das Nelson Mandela veranlasste, seinen Amtssitz in Kapstadt in »Genadendal« umzubenennen (Doku hier) - eine Anerkennung dafür, dass in dieser Herrnhuter Missionsstation erstmals Südafrikaner wie Menschen behandelt wurden.