Samstag, 3. Februar 2018

Gesundgeitsversorgung global

Basisgesundheitsversorgung durch "Mission 21" in Kamerun

Das »Deutsche Institut für Ärztliche Mission« (Difäm) veröffentlicht in seiner Zeitschrift »Gesundheit in der Einen Welt« (Heft 1-2018) einige Zahlen zur globalen Gesundheitsversorgung: Täglich sterben 16.000 Kinder unter fünf Jahren an vermeidbaren Ursachen und 830 Frauen an verbeidbaren Komplikationen während der Schwangerschaft und bei der Geburt; 99 % dieser Todesfälle tragen sich in Entwicklungsländern zu. Im Jahre 2016 litten 815 Millionen Menschen an Unterernährung. Drei von zehn Menschen weltweit (2,1 Milliarden) haben zu Hause kein sauberes Trinkwasser zur Verfügung. Sechs von zehn Menschen (4,5 Milliarden) haben zu Hause keine hygienischen Sanitäranlagen und sind nicht an eine sichere Abwasserentsorgung angeschlossen. 400 Millionen Menschen haben nicht einmal Zugang zu den wichtigsten Gesundheitsdiensten.