Freitag, 1. Dezember 2017

Keine Rückkehr von K. Knudsen

Knud Elmo Knudsen, Lehrer und Missionar aus Dänemark

Der im Sommer 2017 nach unbewiesenen Vorwürfen aus Tansania ausgewiesene dänische Missionar Knud Elmo Knudsen darf noch immer nicht an seinen Arbeitsplatz, die Missionsstation der Brüdergemeine in Kipili am Lake Tanganyika (Rukwaprovinz), zurückkehren. Die »Brødre-menighedens Danske Mission«, Missionsorganisation der Brüdergemeine in Dänemark, hat unter Einschaltung von Rechtsanwälten sowie tansanischen und dänischen Regierungsstellen vieles versucht, um die Rücknahme der Ausweisungsverfügung gegen Knud Elmo Knudsen zu erwirken. Dem ein halbes Leben in Tansania tätigen Missionar war vorgeworfen worden, im Jahre 2000 über drei Monate hinweg einen illegalen Einwanderer, angeblich Angehöriger einer kongolesischen Miliz, bei sich beherbergt zu haben.