Sonntag, 29. Oktober 2017

"Oikocredit" wächst weiter

Die internationale Geschäftsstelle von "Oicokredit" befindet sich in den Niederlanden.

Die internationale Kreditgenossenschaft »Oikocredit«; mit der auch die Herrnhuter Missionshilfe kooperiert, hat jetzt über eine halbe Milliarde Euro Anlagekapital in Deutschland eingesammelt. Insgesamt über 25.000 Privatpersonen und institutionelle Anleger hätten Geld bei »Oikocredit« investiert, teilte Geschäftsführer Matthias Lehnert mit. »Oikocredit« vergibt Kredite und Kapitalbeteiligungen an ungefähr 800 partnerschaftlich verbundene Mikrofinanzinstitutionen, Genossenschaften und andere soziale Unternehmen in über 70 Entwicklungs- und Schwellenländern. »Oikocredit« geht auf eine auf Initiative des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) zurück. Investitionsschwerpunkte sind inklusives Finanzwesen, Landwirtschaft und fairer Handel sowie erneuerbare Energien. Weltweit sind den Angaben zufolge über 54.000 Anleger mit einem Anlagekapital von über einer Milliarde Euro engagiert.