Sonntag, 12. Februar 2017

Bank unterstützt soziale Arbeit

Bei der Vertragsunterzeichnung in Ramallah

Die »Bank von Palästina« hat am 8. Februar 2017 in Ramallah unter großer öffentlicher Aufmerksamkeit einen Vertrag mit dem Palästinensischen Ministerium für Arbeit unterzeichnen. Mit diesem Vertrag verpflichtet sich die prominente Bank zur Finanzierung kleinerer Projekte zugunsten von Menschen mit Behinderungen. Auf die Notwendigkeit stärkeren Engagements eigener staatlicher Stellen sowie der privaten Wirtschaft in Palästina hatte nicht zuletzt Ghada Naser, die Leiterin des Förderzentrums der weltweiten Brüder-Unität auf dem Sternberg, in der Vergangenheit immer wieder hingewiesen. Bisher erhalten die meisten Einrichtungen der Behindertenhilfe in Palästina das Gros ihrer Einnahmen aus dem Ausland. Allerdings ist der Eigenfinanzierungsanteil zuletzt stets gestiegen.