Dienstag, 26. Juli 2016

Herrnhuter Projekte weltweit

Waisenkinder von Enea Kajange in Isoko

Auf den Internetseiten von »Herrnhuter Projekte weltweit« werden ein Schweinemast-Projekt in Sambia sowie ein Aidswaisenprojekt in Isoko (Tansania) vorgestellt, die zuvor schon im Grußbrief der »Losungsspende« beworben worden waren. Das erstere Projekt, was vier Frauen ein Einkommen verschafft, ist derzeit gefährdet, weil die Regierung die Schweinemast untersagt hat. Alle Betriebe in der Region müssen umziehen, weil auf dem betreffenden Gelände ein Flughafen gebaut werden soll. Ein Grundstück als Ausgleich wurde zugesagt, jedoch verursacht der Umzug des Projektes zusätzliche Kosten. Das Aidswaisenprogramm von Enea Kajange in Isoko läuft dagegen ausgezeichnet. Es weist etwa 100 Kindern den Weg in die künftige Selbständigkeit. Demnächst soll eine Brutmaschine für die Hühnerzucht angeschafft werden, um vor Ort Geld für die Waisenarbeit zu verdienen.