Dienstag, 14. Juni 2016

SW-Presse zu »Bellmor Brass«

Bläserchor aus der Brüdergemeine Bellville in Südafrika

Die »Südwestpresse / Metzinger-Uracher Volksblatt / Ermstalbote« würdigt in ihrer Ausgabe vom 14. Juni 2016 die bereits 42 Jahre bestehende Partnerschaft zwischen dem CVJM-Posaunenchor in Dettingen an der Erms und der »Moravian Brass Band Union of South Africa« (Western Cape). Jüngster Höhepunkt dieser Partnerschaft war das Konzert am 14. Juni 2016 um 20 Uhr in der Stiftskirche zu Dettingen. Vor seiner Reise in den Südwesten Deutschlands hatte der Chor bereits mehrere Konzerte in Nordböhmen, in Sachsen und in Thüringen gegeben und auch am »Deutschen Evangelischen Posaunentag 2016« in Dresden teilgenommen. In dem Artikel von Angela Steidle heisst es: »Das Niveau der südafrikanischen Posaunenchöre ist erstaunlich. So zumindest empfindet Helmut Buck die Entwicklung der vergangenen gut 40 Jahre: "Die Traditionals der Herrnhuter Bläser hören sich ganz anders an. Wir haben das auch schon gespielt, aber uns fehlt bei aller Mühe das Feeling." Dabei haben die christlichen Bläserchöre in Südafrika eine bei weitem längere Geschichte (rund 150 Jahre) als sie der Dettinger Posaunenchor aufweisen kann (120 Jahre). Die ersten Bläsertöne erklangen in Gnadendal in der Nähe von Kapstadt schon in der Mitte des 19. Jahrhunderts - eine Spezialität der Herrnhuter Brüdergemeine, die als erste Instrumente bei ihrer Missionsarbeit einsetzte«. Download des ganzen Zeitungsartikels hier.